Unternehmen

Nachhaltigkeit

Umweltschutz, Klimawandel, Energieeffizienz. Nur einige wenige Stichworte, die verdeutlichen, wie stark das Thema Nachhaltigkeit in unserer Gesellschaft, in unserem Alltag und im wirtschaftlichen Denken und Handeln angekommen ist.

Das findet Ansorg gut, denn für ein eigentümergeführtes, mittelständisches Unternehmen gehört die Erhaltung der Lebensgrundlagen zur Werteorientierung und zur DNA seiner Kultur. Neben dem Wunsch zur Erhaltung muss es aber auch den Willen zur Veränderung geben, um unsere Lebensgrundlagen noch besser zu schützen, soziale Belange zu beachten oder Lieferantenbeziehungen zu gestalten.

Leitlinien der unternehmerischen Verantwortung

Ansorg stellt sich der Verpflichtung zum Erhalt der Umwelt und zum schonenden Umgang mit den beschränkten Ressourcen bereits seit vielen Jahren und nimmt so seine Verantwortung gegenüber der Mit- und Nachwelt aktiv wahr. Die Einhaltung der Anforderungen aus dem Umweltrecht und die geforderte ständige Verbesserung der Umweltleistung sind für Ansorg keine lästigen Verpflichtungen, sondern Kernelemente des unternehmerischen Handelns. Eigentümer, geschäftsführende Gesellschaftende und Belegschaft bekennen sich zu nachhaltigem Wirtschaften auf ökonomischer, ökologischer und sozialer Ebene.

Umweltmanagementsystem und Verhaltenskodex

ISO 14001 wurde 1996 erstmals veröffentlicht und legt als internationale Norm weltweit anerkannte Anforderungen an ein Umweltmanagementsystem fest. Ansorg hat sich daraufhin bereits Ende der 1990er Jahre nach ISO 14001 zertifizieren lassen können. Das Umweltmanagementsystem wächst mit den steigenden Ansprüchen von Ansorg und der technischen Entwicklung, was regelmäßige externe Überprüfungen zu bestätigen wissen. Mit einer verbindlichen Leitmaxime für alle Handlungen und Tätigkeiten erreicht Ansorg eine kontinuierliche Verbesserung in der nachhaltigen Unternehmensführung und ein noch sorgsameres Verhalten seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Norm fordert die Einhaltung der Verpflichtungen, die sich Ansorg selbst in seiner Umweltpolitik auferlegt hat. Die betriebliche Umweltpolitik, Umweltziele und ein Umweltprogramm helfen bei der Zielerreichung. Der Ansorg Verhaltenskodex (»Ansorg Policy« vom 16.04.2019) sichert eine gemeinsame Auffassung des respekt- und verantwortungsvollen Umgangs der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter untereinander und auch jenen in Bezug auf Gesellschaft und Umwelt. Das Umweltmanagementsystem wird seitdem ständig aktualisiert und durch regelmäßige externe Audits überprüft.

Arbeiten bei Ansorg

Ansorg legt Wert auf Arbeitsumgebungen und -bedingungen, die inspirieren und eine hohe Produktivität ermöglichen. Gesunde und zukunftsweisende Arbeitsverhältnisse für die gesamte Belegschaft sind das Ziel. Ansorg ist überzeugt, dass die besten Ergebnisse in Teamarbeit von Kolleginnen und Kollegen mit vielfältigen Ausbildungen, Biografien und Interessen entstehen. Das Unternehmen gibt Unterschieden Raum und betont Verbindendes. Lebenslanges Lernen und die Weiterentwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter innerhalb des Unternehmens werden bei Ansorg gefördert und den Talenten und Motivationen wird eine langfristige Perspektive im Unternehmen gegeben.

Beim Thema Arbeitsschutz hat Ansorg nicht nur die eigene Health and Safety Policy am 20.05.2019 erstellt, sondern sich auch den strengen RIDDOR-Richtlinien (Reporting of Injuries, Diseases and Dangerous Occurrences Regulations, 2013) gestellt. Diese britischen Vorgaben sind zum Teil deutlich strenger als das deutsche Arbeitsschutzgesetz. Letztlich schärft Ansorg bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das Bewusstsein für mehr Nachhaltigkeit durch hausinterne Kommunikation zum Thema Umweltschutz sowie Workshops zur Abfallvermeidung. Ansorg wird in den nächsten Jahren jedem Arbeitsplatz mehr Möglichkeiten zum nachhaltigen und umweltbewussten Workflow zur Verfügung stellen. Aktuell läuft bereits eine Initiative, die die Belegschaft dazu anhält und befähigt, so papierlos wie möglich zu arbeiten.

Die Nachhaltigkeitsprinzipien von Ansorg

1. Verantwortung

Als eigentümergeführtes Unternehmen ist Ansorg ein verlässlicher Partner. In der täglichen Arbeit schützt Ansorg ehrliches Handeln und fördert umweltschonendes Verhalten.

2. Langlebigkeit

Ansorg stellt langlebige Produkte von höchster Qualität her. Dienstleistungsangebote in der Betriebsphase, wie z. B. Wartung und Reinigung, sichern einen hohen Wirkungsgrad der Leuchten und helfen dabei, die Nutzungs- und Lebensdauer zu verlängern.

3. Ambition

Ansorg verfolgt aktuelle Entwicklungen, schont Ressourcen, fördert Kreislaufwirtschaft und setzt umweltfreundliche Materialien und Technologien ein. Ein Spezialteam für Lichtplanung optimiert die hocheffizienten Ansorg Leuchten in ganzheitlichen Beleuchtungskonzepten im Hinblick auf Lichtqualität und Energiebilanz.

4. Menschen

Mit innovativer Lichtkompetenz und umweltorientierten Unternehmenswerten ist Ansorg für seine Kundschaft wie auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein Partner, der einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Umweltqualität und zur Reduzierung von CO2 leistet.

Ansorg und Kreislaufwirtschaft

Ansorg interessiert sich für den gesamten Lebenszyklus seiner Produkte und den damit verbundenen Ressourceneinsatz. Das Konzept der Kreislaufwirtschaft gibt in diesem Zusammenhang wichtige Anstöße und bietet Orientierung für die Umsetzung konkreter Maßnahmen.

Dokumente & Downloads

Ansorg erlegt sich selbst auf, die sich ergebenden Möglichkeiten regelmäßig aktiv zu prüfen, mit denen sich das Unternehmen noch verantwortungsvoller verhalten kann. Was Ansorg tut, um nachhaltig zu wirtschaften, finden Sie in dieser Dokumentation.

  • Nachhaltigkeit bei Ansorg
    Nachhaltigkeit.pdf
    PDF | 8.1 MB
    link