Lichtwissen

Die Gangzone

Damit das Licht im Raum seine volle Faszination und verkaufsfördernde Wirkung entfaltet, muss es fein angewendet, gut geplant und richtig ausgerichtet sein. Jede Produktgruppe hat ihre eigenen Besonderheiten und stellt bezüglich der Farbwiedergabe, Plastizität, Brillanz, Strukturwiedergabe und Warenschonung eigene Ansprüche.

Sortiment- und Hauptgänge sind mehr als der kürzeste Weg zwischen den Produktpräsentationen. Sie sind die Kundenzone und als solche die Verbindung des Gastes zum Laden. Sie diktieren die verschiedenen Kapitel der Sales-Story und haben die Macht, Geschwindigkeiten und Pausen zu kontrollieren. Gangzonen sind auch soziale Treffpunkte und sollten entsprechend beleuchtet sein.

Die grundlegendsten Anwendungen, dem Kunden die Waren sichtbar zu machen und eine sichere Orientierung im Raum zu gewährleisten, erfüllen die meisten Lichtplanungen. Darüber hinaus kann es jedoch eine sehr diffizile Aufgabe sein, den stark divergierenden Produktgruppen mit dem für sie jeweils optimalen Licht in Szene zu setzen.

Gleichzeitig muss das Gesamtkonzept der Beleuchtung auf die Customer Journey der Zielkunden ausgerichtet werden. Jede Warenzone hat ihr eigenes Kapitel im übergeordneten Einkaufserlebnis und muss dementsprechend inszeniert, auf Aufenthaltsqualität optimiert und auf potentielle soziale Interaktion geprüft werden.

Die nachfolgende Anwendung demonstriert die unterschiedlichen Lichtansätze in der Gangzone. Sie verdeutlicht, welche unterschiedlichen Wirkungen und Atmosphären durch den Einsatz unserer Leuchten erzielt werden.

Gangzonen haben die Macht, Geschwindigkeiten und Pausen zu kontrollieren.

Mehr Informationen zu diesem Thema